Sonntag, 25. Mai 2014

How to grow Kohlrabi



Kohlrabi
This mild cabbage-like veggie is great
for salads und stirfrey.

Kohlrabi Is a member of cabbage family.
Kohrabi grows fast und produces adible globes or
swollen steem bases with should you harvested at abour´
golf- to tennisball size within just a couple of months
from sowing.

Planting:
Kohlrabi grows in loose average soil.
When seedlings are around 4 inches tall,
thin plants,to 5 inches apart in rows 1 foot apart.

Growing:

Keep plants well watered and free of weeds,
put down a mulch to help accomplish both task.
Cultivate carefully to keep from damaging the 
delicate,shallow roots.

Harvesting:

Use young leaves in salads and stir fries
Kohlrabi will keep for several weeks in the 
refrigerator.





I grow my Kohlrabi this year in window-boxes
and raising bed.

I hope of a good harvest.

Wish you a wonderful Sunday!

  


Freitag, 23. Mai 2014

My Summer Blanket

Hallo,
die letzten Tage waren ja sehr heiß und es wurde 
immer schwüler,nicht die richtige Zeit um an
meinem Häkelprojekt zu arbeiten.Aber nach dem
gestrigen Gewitter ,sind die Temperaturen merklich
kühler  und es macht wieder Spass an der Decke
zu arbeiten.Die Quadrate sind alle aneinander gefügt
nun muß ich mich nur noch Reihe für Reihe vorwärts
bewegen.3Reihen habe ich schon geschafft.




Hello my friends I am working on a new blanket!
The last days have we had a very hot weather,to hot
for me,to hot for knitting or crochet.But after the thunderstorm
 it's cooler,perfect for working on my summer-blanket.
row for row grows.
wish you a happy friday,
regina



Mittwoch, 21. Mai 2014

Liebstöckl-Maggikraut/ Loveage

Liebstöckel ist ein ausdauerndes Kraut und liebt einen fruchtbaren,feuchten Boden.
Am besten gedeiht Liebstöckel im Halbschatten- Schatten.
Wenn man die großen aromatischen Blätter ernten möchte,
sollte man ihn täglich gießen.Letztes Jahr habe ich dreimal geerntet.
Vom Liebstöckel kann man alles in der Küche verwenden,bis auf die Wurzeln.
Aus den Blättern kann man Wein,Schnaps,Pesto und Liebstöckelsalz machen.
Die Stiele kann man wie Bleichsellerie verwenden.
Die Blätter trockne ich immer im Backofen bei 90grad mit geöffneter Tür
(Kochlöffel dazwischen)
oder im Dörrapparat.

Nun ein paar Rezepte was man mit Liebstöckl alles machen kann


Liebstöckel-Salz


30 Gramm Liebstöckel,sehr klein schneiden(Stabmixer)  
und mit 100 Gramm Salz vermischen
 stehen lassen bis er Saft gezogen hat
Dann in ein Schraubglas füllen



Liebstöckelwein


! Flasche Weißwein in ein Einmachglas oder 
anderes Glas gießen



eine Hand voll frische Blätter dazu.


10 Tage stehen lassen dann abseihen.
Und jeweils vor jeder Mahlzeit ein Likörglas trinken

Hilft bei Sodbrennen,Völlegefühl und Aufstoßen.



Liebstöckellikör


Dafür braucht man 1 Flasche Vodka,
2 Stängel Liebstöckel am besten geeignet 
sind dafür ganz junge Triebe, so lang
wie euer Gefäß ist.
100 Gramm weißen Kandiszucker


Alle Zutaten in ein verschließbares Gefäß geben
und 4-5 Tage an einem dunklen Ort ziehen
lassen Ab und zu umrühren oder schütteln.
Dann die Stängel entfernen und den Likör durch
ein Tuch gießen und wieder in eine Flasche füllen
Nochmals 4 Wochen an einem dunklen Ort ruhen lassen

Der Likör wirkt Magenberuhigend und ist gut für die Verdauung.


Dann habe ich noch ein Pesto  aus Liebstökel gemacht
Leider vergessen ein Foto zu machen.
Ihr braucht für das Pesto

3 Esslöffel Walnußkerne,2 Esslöffel frisch geriebener Parmesan,
6 Esslöffel Öl(Sonnenblumen oder anderes) Meersalz zum abschmecken
und 1 Tasse voll kleingeschnittenem Liebstöckl

Liebstöckl waschen gut trocknen,kleinschneiden und im Mörser
fein mahlen,wer möchte kann noch Frühlingszwiebel dazugeben
Öl und das feingemahlene Liebstöcklkraut mit dem Stabmixer oder
Mixer mischen. Alles in Gläser füllen.
Im Kühlschrank hält sich das geöffnete Pesto ca 6 Wochen

Wenn das Pesto im kühlen steht und noch nicht angebrochen ist
hält es sich gut 6 Monate. Ideal als Wintervorrat.




Montag, 12. Mai 2014

Mein Garten im Mai

Ich habe einen sehr kleinen Garten und das meiste
meiner Pflanzen wächst in Containern.




wie dieser rote und grüne Eisbergsalat


oder die blaue Weintraube


Radieschen im Blumenkasten,
davon haben wir schon ganz viel geerntet und
gegessen


Lollo Rosso wieder im Blumenkasten


Schnittlauch im Blumenkasten;
die Blüten bereit zum ernten,
mache daraus immer einen Essig
schmeckt sehr lecker.


Salbei wächst bei mir an vielen Ecken,in Töpfen
oder auch im Beet.


Ich habe 5 Pfirsiche an meinem im letzten Jahr
gepflanzten Baum entdeckt.Hoffe das sie alle dran bleiben.
Auch dieser Baum wächst im Kübel.



Süßkirschen....von diesem Baum habe ich 2 Stück
wächst auch im Kübel


An den Johannisbeeren hängen dieses Jahr
viele Früchte.Da muss ich bald ein Netz darüber
hängen oder alte CD's ,die helfen auch


Schwarze Johannisbeeren


Kleine Äpfelchen an meinem Minibaum


Oregano, da brauch ich immer ganz viel
werde mir noch ein paar Pflanzen besorgen


Mein geliebtes Maggikraut auch Liebstöckel
genannt,darf natürlich nicht fehlen.

Im kleinen Gewächshaus warten Tomaten,Paprika,
Auberginen,verschiedene Salate und Pepperonis
darauf ausgepflanzt zu werden.Auf der Fensterbank
im Haus warten rotes und grünes Basilikum,
Salatgurken und verschiedene Zucchini endlich nach 
draußen zu dürfen. 

Sonntag, 11. Mai 2014

Sonntagsfreude


Sonntagsfreude.......Muttertag






Sonntagsfreude..........das  Blühen der Bauernpfingstrose,
wie jedes Jahr pünktlich zum Muttertag,freue mich jedes
Jahr über die prachtvollen Blüten.Etwas später fangen dann
die anderen Pfingstrosen an zu blühen.
Ich wünsche allen Müttern,Mamis einen schönen Muttertag!!
Lasst euch verwöhnen und genießt den Tag.
Noch mehr Sonntagsfreuden findet ihr hier 


Donnerstag, 8. Mai 2014

HAPPY BIRTHDAY









Vor 11 Jahren kamst du zu uns und hast unser Herz 
im Sturm erobert.Du warst der kleinste im Wurf,
niemand wollte dich haben,das konnten wir nicht
verstehen und haben dich mit zu uns genommen.
Seither bereicherst du unser Leben mit Höhen und Tiefen
wie in jeder Beziehung.Wir hoffen das du uns noch viele
Jahre begleiten wirst. 
Happy Birthday!!!

Mittwoch, 7. Mai 2014

Gemüsekuchen

Ein einfaches Gericht, das es bei uns sehr häufig zum Mittagessen gibt,
ist der Gemüsekuchen.Man kann ihn mit den verschiedensten 
Gemüsearten zubereiten,mit Lauch,Spinat,Champignons,Broccoli,
Zucchini oder auch mit Tomaten,obwohl der Kuchen dann ein bisschen
wässerig wird.


Für alle die den Gemüsekuchen nachbacken wollen
hier das Rezept!

Für den Teig:

125g Mehl
125g Magerquark
100g Butter, etwas Salz
aus diesen Zutaten einen Teig bereiten und ca 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen!
Danach den Teig in eine Tarteform drücken

In der Zwischenzeit das Gemüse waschen und kleinschneiden
in der Pfanne mit 2EL Butter ca 10Minuten dünsten.
Wer möchte kann auch einige Speckwürfel mit anbraten.
Etwas abkühlen lassen.
(Ich mache das immer gleich frühmorgens und lasse es ganz abkühlen!)

Dann aus 2 Eier und 250 g Sahne
eine
Eiermilch herstellen und mit
Salz,Pfeffer und Muskat abschmecken.

Das Gemüse auf den Teig verteilen und mit der
Eiermilch übergießen

Den Gemüsekuchen in den vorgeheizten Backofen
bei 200Grad ca 30 Minuten backen.

Viel Spass beim Nachbacken!

Sonntag, 4. Mai 2014

Sonntagsfreude




 Bin jedes Jahr immer wieder über die Blühfreude
meiner Clematis Mayleen überrascht.Auch die Bienen
mögen sie, an manchen Tagen kann man das Summen
und Brummen der fleißigen Bienen hören. Das ist für mich
und nicht nur am Sonntag eine Sonntagsfreude







Diese Wisteria wächst schon viele Jahre
in unserem Garten,ich glaube seit ca 10 Jahren,
wollte sie schon entsorgen,aber letztes Jahr habe ich
mich mit ihr unterhalten,habe ihr klipp und klar gesagt,
wenn du nächstes Jahr nicht blühst,dann mußt du
unseren Garten verlassen.....Ich glaube dieses Zwiegespräch
zwischen Pflanze und Mensch hat geholfen,sie hat mich mit
diesen wunderbaren Blüten überrascht,eine wahre Sonntagsfreude

weitere Sonntagsfreuden findet hier hier

Donnerstag, 1. Mai 2014

Was gut tut: Regen

Hallo,
nach wochenlanger Trockenheit hat es mal wieder geregnet.
Der Garten brauchte den Regen,die Pflanzen sehen nun viel grüner
und üppiger aus.Der Regen war für die Natur gut.


Auch mir hat die kleine Regenpause gutgetan...


Ich hatte Zeit zum backen
und habe
Haferflockenkekse  nach diesem Rezept gebacken.

100 Gramm Butter,100 Gramm Mehl,
50-75 Gramm  Haferflocken,
alles zu einem Teig vermengen
und kleine Taler auf ein Backblech setzen
bei
200 Grad ca 10-13 Minuten backen

(am besten das Blech mit den Keksen im Auge behalten)


 und zum häkeln
von ein paar Grannys